Musikalisches Geschenk

Musikalisches Geschenk für über 300 Schüler des Gymnasiums

Erstmals in seiner Geschichte gastierte das Lehrer- Sinfonie- Orchester Südwürttemberg- Hohenzollern (LSO) im Hechinger „Museum“. Zwei Tage hatte das seit 1991 bestehende Orchester im Bildungshaus St. Luzen intensiv geprobt, ehe es sich mit seinem neuen Programm den über 300 Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 bis 9 am Hechinger Gymnasium präsentierte. Eingeladen hatte der Fachbereich Musik am Gymnasium. 60 aktive und pensionierte Lehrerinnen und Lehrer aus dem Einzugsbereich des Regierungspräsidiums Tübingen unter der Leitung von François Förstel haben es sich zur Aufgabe gemacht, jungen Menschen die Freude an Orchestermusik zu vermitteln. Von großer Bedeutung sind dabei die Moderationen von Oliver Kliss, der es meisterhaft versteht, sein Publikum zu höchster Konzentration zu motivieren.

Das diesjährige Programm umfasste neben der Filmmusik zu „Fluch der Karibik“ u.a. auch den Kopfsatz aus Mozarts Klavierkonzert C- Dur KV 467, welcher in der Interpretation der Solistin Andrea Nägele, selbst Musikerzieherin am Hechinger Gymnasium, zum Leuchten gebracht wurde. Hier entfaltete sich ein wunderbarer musikalischer Dialog zwischen Solistin und Orchester. Begeistert waren die Mitglieder des Schulorchesters, die beim „Notturno“ aus Mendelssohns „Sommernachtstraum“ gemeinsam mit dem LSO musizierten. Johann Strauß´ „Unter Donner und Blitz“ sorgte anschließend ebenso für große Momente im „Museum“ wie Elgars „Pomp and Circumstance“. Bei letzterem Werk wurden die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer von François Förstel herzlich zum Mitsingen eingeladen. In ihrer herzlichen Begrüßung dankte die neue Schulleiterin Melanie Dreher auch den Sponsoren. Die Sparkasse Zollernalb, die Stadtapotheke Hechingen, EP Lohmüller, Opel Dengler und der Gymnasiumsförderverein hatten das Konzertereignis durch eine großzügige Spende ermöglicht.