Jugend Debattiert

Die Inhalte von „Jugend debattiert“ sind Teil unseres Curriculums in Deutsch für Klasse 8. D.h. alle Klassen lernen, wie man nach festgelegten Strukturen debattiert. Abschluss der Unterrichteinheit ist ein Klassenwettbewerb, deren Sieger im Schulwettbewerb antreten. Unsere Schule gehört zum Regionalverbund Neckar-Alb und so starten die beiden Erstplatzierten des Schulwettbewerbs beim Regionalwettbewerb. Je nach Können kann es über den Landeswettbewerb bis zum Bundeswettbewerb gehen.

Seit etwa 15 Jahren ist unsere Schule aktiv am Projekt „Jugend debattiert“ beteiligt. Dieses Projekt beginnt auf Klassenebene und kann bis zum Bundeswettbewerb nach Berlin führen.

Der Bildungsplan Deutsch für Klasse 8 verlangt viele Kompetenzen, die über „Jugend debattiert“ abgedeckt werden und so bietet es sich für den Deutschunterricht an, den Schülerinnen und Schülern das Format Stück für Stück zu vermitteln. Sie erfahren die Kriterien und lernen dabei, was es heißt Gesprächsbereitschaft zu zeigen, durch Ausdrucksvermögen und Überzeugungskraft zu glänzen und natürlich sich entsprechende Sachkenntnis anzueignen, um in einer Debatte kompetent auftreten zu können. Auf Basis dieser Kriterien debattieren vier Debattanten ein aktuelles – oftmals auch die Schule betreffendes – Thema, wobei es jeweils zwei Redner gibt, die jeweils die Pro-Seite und die Contra-Seite vertreten. Die Zeit ist begrenzt und die ganze Debatte dauert inklusive der Eröffnungs- und Schlussrede 24 Minuten.

Auch wenn die Aufregung und die Hemmschwelle zunächst bei manchen hoch ist, kann man sehr gut beobachten, wie Schüler und Schülerinnen an Sicherheit und Selbstvertrauen gewinnen, insbesondere wenn sie im Wettbewerb über die Klassenebene hinaus mitwirken. Auch in den folgenden Schuljahren wird das Debattenformat im Deutschunterricht – und manchmal auch in anderen Fächern – verwendet, um Streitthemen zu diskutieren. Oftmals nehmen Schüler und Schülerinnen mehrmals am Wettbewerb teil, wobei sie sich jedes Jahr erneut über den Schulwettbewerb qualifizieren müssen.

Jeweils zwei Schüler bzw. Schülerinnen der Mittelstufe und der Oberstufe qualifizieren sich im Schulwettbewerb für die regionale Ebene. Unser Regionalverbund umfasst neben unserem Gymnasium Gymnasien in Haigerloch, Rosenfeld, Mössingen, Dußlingen, Reutlingen und Pfullingen.

Da es für den Wettbewerb neben Lehrern und Lehrerinnen auch Schüler und Schülerinnen als Juroren braucht, werden schulintern jedes Jahr Juroren ausgebildet, die dabei ihre Beobachtungsgabe schulen und sehr genau zuhören müssen, um die Debattanten gerecht zu bewerten. In der Regel sind es ehemalige Debattanten, die das Jurorenamt übernehmen wollen und bereits sind, dafür an einer Jurorenschulung teilzunehmen und sich auf die Debattenthemen vorzubereiten.

Wer noch mehr über den Wettbewerb und den Ablauf erfahren möchte, findet auf der Homepage von „Jugend debattiert“ weitere Information: www.jugend-debattiert.de