Zehntklässler sammeln Erfahrung in Seattle

Sechzehn Zehntklässler des Gymnasiums Hechingen nahmen am USA-Austausch teil. Im Rahmen des Austausches besuchten die amerikanischen Austauschschüler auch Hechingen. Während ihres dreiwöchigen Aufenthalts im April und Mai besuchten die Hechinger Schüler unter anderem die berühmte Space Needle von Seattle und vieles mehr. Seattle ist eine amerikanische Großstadt, die im Nordwesten der USA nahe an der kanadischen Grenze liegt. Vormittags wurde meistens die Schule der Austauschpartner, eine katholische Privatschule in der Nähe von Seattle, besucht, während nachmittags die Zeit für Ausflüge genutzt wurde. Die Schüler waren in Gastfamilien untergebracht und hatten so die Möglichkeit, das amerikanische Alltagsleben kennenzulernen. Organisiert wurde die Reise nach Seattle von den Lehrerinnen Sonja Langenstein und Marlene Vilgis. Die Schüleraustauschbegegnung wurde aus Mitteln des German American Partnership Program (GAPP) des Auswärtigen Amtes und durch den pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz unterstützt.

Der Gegenbesuch der amerikanischen Austauschschüler fand vor wenigen Wochen statt. Während ihres dreiwöchigen Aufenthalts in Hechingen haben sie den Schulunterricht besucht und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region besichtigt. Dazu gehörten die Burg Hohenzollern und das Freilichtmuseum in Stein. Dazu kamen zwei Ausflüge nach Tübingen und Stuttgart. Ein weiterer Höhepunkt des Programms war ein Ganztagesausflug an den Bodensee, an dem auch die deutschen Schüler teilgenommen haben. Am selben Tag wurde auch noch Meersburg, der Affenberg Salem und die Pfahlbauten in Unteruhldingen besichtigt. Für die amerikanischen Austauschschüler folgte auf den Aufenthalt in Hechingen eine zehntägige Städtereise durch Deutschland und Österreich, bei der sie unter anderem Berlin, München und Wien besichtigten. Für die Schüler aus beiden Ländern hat der Austausch für einen Zuwachs an Sprachkenntnissen, kulturellen Erfahrungen und internationalen Kontakten gesorgt, gleichzeitig aber auch für sehr viel Spaß.

 

Autor: Florian Kommer