Schülerfirma InKaSpi

"InKaSpi" ist eine für ein Jahr gegründete Schülerfirma im Rahmen des „Juniorprojekts“. Dieses Projekt erlaubt es Schülern unter Realbedingungen eine Firma zu gründen. Vorraussetzungen hierfür sind eine Geschäftsidee und das Startkapital, welches sich aus 90 Anteilsscheinen a' 10€ zusammensetzt. Der Firmenname "InKaSpi" setzt sich aus unserer Geschäftsidee eines "Individuellen KartenSpiels" zusammen.Unser Ziel ist es hierbei, Karten mit Motiven der Käufer zu bedrucken und ihnen somit die Möglichkeit zu geben, das Kartenspiel individuell zu gestalten.

Wir, die Schüler hinter der Firma „InKaSpi“, sind der vierstündige Wirtschaftskurs des AG Hechingens unter Leitung von Herrn Kienle. Herr Kienle steht unserer Firma zudem als Schulpate über und begleitet uns auf unserem zeitweise steinigen Weg zum Erfolg, hierbei steht er uns stets beratend zur Seite, wacht aber auch darüber, dass wir unsere Firma selbstständig leiten.
Ebenfalls halten wir Kontakt mit unseren Wirtschaftspaten, der Autohaus Dehner GmbH Balingen, der Druckerei Glückler Hechingen und dem Spielzeugwarenladen Maas in Bisingen. Diese stehen uns während der Laufzeit des Projektes bei Fragen und Problemen zur Seite. Durch ihre langjährige Erfahrung in der Wirtschaft können sie uns Neueinsteigern nützliche Tipps geben und Hilfestellungen leisten.
Unsere Produktpalette, die derzeit ein Skat-Spielblatt und ein Merk-Dir-Das-Paar Spiel umfasst, wird stetig erweitert werden, so sind zum Beispiel Binokel und Romme' bereits fest eingeplant und werden demnächst in unserem Online-Webshop erscheinen. In Diesem kann der Kunde sein Produkt bequem von zu Hause aus bestellen, hierzu müssen nur die Bilder mit den gewünschten Motiven auf unserer Homepage  hochgeladen werden.
Zu den Aufgaben innerhalb unserer Firma gehört natürlich nicht nur die Produktion unserer Kartenspiele. Unsere Aufgaben bestehen, wie in jedem anderen Unternehmen, ebenso  im Marketing, und der damit verbundenen Kundengewinnung, der Buchführung und der Verwaltung der Firma und der Mitarbeiter.
Der Hintergrund des Projektes liegt darin, uns Schülern die Möglichkeit zu geben, für unser späteres Berufsleben Erfahrung sammeln können.