Kid's Guernica

Internationales Malprojekt "Kids' Guernica 99"

Das Malprojekt Kids` Guernica wurde anläßlich des 50 Jahrestages von Hiroshima 1995 von dem Japaner Yasuda Tadashi ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es, daß sich Kinder in der ganzen Welt über ihre Wünsche und Friedensvorstellungen Gedanken machen, diskutieren und in gemeinsamer Arbeit ihre Visionen auf einer Leinwand von 7,8 x 3,5 Metern veröffentlichen. Die Klasse 5e des Gymnasiums Hechingen nahm als erste Schulklasse aus Deutschland überhaupt an diesem internationalem Malprojekt teil. Als Vorlage für Kids` Guernika diente den Schülern des Gymnasiums Pablo Picassos Gemälde "Guernica" Aus dem Jahr 1937. Picasso bezog bei seinem monumentalem Gemälde auf die Zerstörung der Stadt. In sechs wochenlanger Vorbereitung besprach der Kunstlehrer Franz-Josef Heukamp mit seiner Klasse die wesentlichen Inhalte des Bildes und stellte das Internationale Malprojekt vor. Die Hechinger Fünftklässler entschieden sich für das Thema "Kinder spielen miteinander". Ein Schüler kam auf die Idee, die verschiedenen Spiele mit den vier Jahreszeiten zu verbinden. Anschließend machten sich die Schüler daran die einzelnen Kunstobjekte zu entwerfen. Franz-Josef Heukamp gab den Kindern vor, auch Elemente der Region wie der Burg Hohenzollern und wie der Schwäbischen Alb mit einzubeziehen. In drei tagelanger Arbeit brachten die Schüler der Klasse 5e ihren Entwurf auf die große Leinwand, während dieser Zeit zeigten sich die Eltern der Schüler Engagement und kochten für ihre Sprößlinge und sorgten auch für den Getränkenachschub.