Gymnasium Hechingen legt Bienen-Beete an

Die Forscher-AG des Gymnasiums Hechingen hat zwei Beete mit Blumen für Bienen angelegt. Dreizehn Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß beim Umgraben des Bodens und beim Säen, auch wenn sich ein Standort als überraschend steinig herausstellte. Gesät wurde zum Beispiel Regio-Saatgut, welches das Landratsamt Balingen im Rahmen des Netzwerks „blühender Zollernalbkreis“ kostenlos zur Verfügung stellte.

Die Schüler in der AG verfolgen mit dem Projekt zwei Ziele. Erstens wollen sie einen kleinen Beitrag leisten, um vielfältigere Lebensräume und Nahrung für Insekten zur Verfügung zu stellen. Zweitens soll das Mikroklima beider Standorte gemessen und verglichen werden, während zeitgleich das Wachstum beider Beete beobachtet wird. Auf diese Weise können wir hoffentlich interessante Beziehungen zwischen Mikroklima, Pflanzenwachstum und später auch Nutzung durch Insekten beobachten.

Die Forscher AG gibt es dieses Jahr das erste Mal für Schüler der 7. Jahrgangsstufe. Ausgehend von diesen beiden Beeten haben wir aber schon jede Menge spannender Ideen, wie wir weiter machen wollen. Wie wertet man Klimadaten mit Hilfe von Tabellenkalkulationsprogrammen aus? Welche Tiere besuchen die Beete? Wie können wir selbst eine Wetterstation mit Arduino programmieren? So wird es sicher im nächsten Schuljahr weitergehen.

Vielen Dank an die Stadt Hechingen, die das Bepflanzen der beiden Flächen genehmigt hat, an das Landratsamt Zollernalbkreis, das Saatgut zur Verfügung stellte, und an die Schulleitung und die Hausmeister für ihre Unterstützung. (Hoffmann/Bruno)