Suchtprävention

Gemeinschaft schafft Rückhalt, Rückhalt schafft Sicherheit, Sicherheit schafft Selbstvertrauen, Selbstvertrauen verhindert Sucht.

Klassen 5 und 6: Miteinanderumgehen
Selbsterfahrung und Selbstbehauptung auf der Slackline, beim Klettern , Ballspiel und Selbstverteidigung

Klassen 7/8/9: Wahlmöglichkeit für die Schüler/innen in diversen Projekten
“Ich hab’s satt“: Kunst und Selbsterfahrung,
„Gamers, Chatters Noobs und Nerds“, (Computer-Handy-Onlinesüchte)
Rauchen und Alkohol: Gefahren und Folgen (mit Alkoholparcours)
„Genuss ohne Verdruss“(Essstörungen)
„Sehn-Sucht“- ein Theaterprojekt zum Thema Esstörung

Klassen 10 und 11:
Austausch der Schüler in kleinen Gesprächsrunden mit persönlich von der Suchtproblematik Betroffenen (Emotional Anonymous)

Initiatoren:
Suchtpräventionsbeauftragte Frau Metzmacher und Sozialpädagogin Frau Senner

Der Suchtpräventionstag findet im Zweijahresrhythmus statt.