Känguru der Mathematik

Große Mathe-Sprünge machten dieses Jahr wieder mit Erfolg 56 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 8 des Gymnasium Hechingen. Sie nahmen am internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil. Bereits zum siebten Mal wurde diese Veranstaltung am Gymnasium durchgeführt. Die Teilnahme ist freiwillig und richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die am Rätseln Spaß haben. Es geht beim Mathe- Känguru nicht nur um Schulmathematik, denn für die 24 Aufgaben (Klasse 5,6) bzw. 30 Aufgaben (Klasse 7,8) sind auch Konzentration, Freude am Knobeln, räumliches Vorstellungsvermögen und Kreativität gefragt.

 

Besonders erfolgreich waren in diesem Jahr folgende Schülerinnen und Schüler:

Einen zweiten Preis erhielten Simon Karsch (6a), Jakob Streich (6a) und Alexander Ritter (6a)
Die dritten Preise gingen an Larissa Pufke (6b), Marisa Ruhl (6b), Jan-Niklas Petschauer (7b) und Michelle Blocher (7b).
Alle Schülerinnen und Schüler erhielten eine Urkunde und ein kleines Spiel.

Den Sonderpreis (ein T-Shirt) für den weitesten Känguru-Sprung mit den meisten richtig gelösten Aufgaben am Stück erhielt Simon Karsch (6a). Sein Känguru-Sprung ging über 17 richtige Aufgaben in Folge.

 

 

Beispiel einer Aufgabe:
Bei der Tombola im Gartenverein sind drei Sorten Lose in der Trommel: weiße Lose f ̈ur interessante Gartenbücher, hellblaue Lose für Blumensamen und gelbe Lose für selbstgemachte Konfitüren. Nieten gibt es keine. 50 Lose sind in der Trommel, darunter 11-mal so viele weiße wie hellblaue. Es sind weniger gelbe als weiße, aber mehr gelbe als hellblaue. Wie viele gelbe Lose sind in der Trommel?
a) 14               b) 16               c) 20               d) 23              e) 26