Estelí in Aktion! "VehicuNO - BiciSÌ"

Unter dem Motto „AutoNEIN – FahrradJA“ haben wir in Estelí am 22. September den internationalen Tag ohne Autos gefeiert. Obwohl es die erste Aktion war, die wir, die Freiwilligen der Partnerstädte Estelí und Bielefeld, zusammen organisiert haben und wir zudem weniger als zwei Wochen Zeit dazu hatten, blicken wir stolz auf ein gelungenes Event zurück.

 

Vor zwei Wochen bekamen wir die Nachricht aus Deutschland: Die ehemaligen Freiwilligen sind gut in der Heimat angekommen und planen bereits gemeinsame Aktionen. Am 22. September wollen sie in Bielefeld und Leipzig den internationalen Tag ohne Autos mit einer Fahrradtour und der Präsentation einiger Kurzfilme würdigen. Gute Idee – da waren wir uns einig – aber warum können wir das hier nicht auch machen?!

Und so kam es, dass sich Estelí als erste Stadt Nicaraguas der Initiative mit dem Event „VehicuNO – BiciSÍ“ anschloss.

Eine der Aktionen bestand im Malen eines Straßenbildes mit Kreide, bei dem mehr als 80 Kinder und Jugendliche ihre Ideen und Meinungen über die Konsequenzen der Umweltverschmutzung und mögliche Maßnahmen zur Bekämpfung dieser zum Ausdruck brachten. Außerdem hatten die Kinder die Möglichkeit sich an abwechslungsreichen Gruppenspielen zu beteiligen und den jungen Skatern „SK8-Estelí“ bei ihrer Vorführung zuzusehen.

Um 9.30 Uhr wurden alle Radfahrer zum Beginn des Umzugs durch die Hauptstraßen Estelís aufgerufen. Die Gruppe verließ den Platz mit über 50 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, alle laut die Parole „VehicuNO – BiciSÌ“ rufend - allen voran der für den Straßenverkehr verantwortliche Polizist Abel Antonio Herrera, der ebenfalls ein Fahrrad benutzte.

Die Aktivitäten wurden durch ein Konzert abgerundet, bei dem lokale Artisten zusammen mit Freiwilligen der Partnerstädte ihr Können zeigten. Zeitgleich fand das fertige Straßenbild großen Zuspruch der Familien und Passanten, die das Gemälde der Kinder Estelís neugierig begutachteten.

Zusammen mit zahlreichen engagierten Organisationen und Institutionen haben wir es geschafft ein Event zu verwirklichen, das zur Reflexion anregt und bei dem jede und jeder Involvierte/r seinen Teil dazu beigetragen hat ein grüneres Estelí zu schaffen.